Maison fogal

Léon Fogal, der Sohn eines Sockenmachers, gründete die Marke vor über einem Jahrhundert, um die Schönheit der Schweizer Frauen zu unterstreichen, indem er die ersten Strümpfe aus Naturfasern anbot.

Innovation ist das Herzstück von FOGAL, das in den 1940er-Jahren „Nylons“ in die Schweiz brachte, in den 60er-Jahren die weltweite Begeisterung für farbenfrohe Strumpfhosen auslöste und in den 70er-Jahren – eine Premiere für eine Modemarke – Kooperationen mit den renommiertesten Unternehmen der Welt etablierte Künstler, die ihre künstlerischen Interpretationen von FOGAL auf Bahnhöfen, Gebäuden und Einkaufstaschen präsentierten.

Der Innovationsgeist hat sich über die Jahrzehnte hinweg durch Erweiterungen der Produktpalette im Bereich Sportbekleidung und Badebekleidung aus revolutionären Stoffen erhalten, die das anhaltende Beharren der Marke auf Qualität und Komfort widerspiegeln.

Mit neuem Eigentümer und Blick in die Zukunft bleibt FOGAL seinen Kernwerten Schweizer Handwerkskunst, innovativen und nachhaltigen Materialien und außergewöhnlicher Qualität treu.